Massage Ausbildung | Kneipp Akademie MAZ Kärnten

Die Behandlung der Lymphödeme ist heute schon sehr gut entwickelt und so ist es möglich, mit sogenannten Lymphdrainagen und gezielter Bewegung das Lymphgefäßsystem anzuregen. Mit speziellen Behandlungen können beispielsweise Umleitungswege bei fehlenden Lymphbahnen gefunden und der Abtransport der im Gewebe lagernden überschüssigen Flüssigkeit weiter angeregt werden. Durch rechtzeitig beginnende KPE (Komplexe physikalische Entstauungstherapie) können Langzeitfolgen eines Lymphödems wie Schwellung, Schmerz, Bewegungseinschränkung, Schon- und Fehlhaltung, verhindert werden. Die Lymphdrainage ist eine Spezialmassage, mit der speziell angewendeten Kompressionsbandage, die eine fundierte Ausbildung voraussetzt und nur von Fachkräften an Patienten ausgeführt werden darf. Der Patient verbessert den Lymphfluss weiters, indem er sich einerseits möglichst gut entspannt und andererseits die Bauchatmung gezielt einsetzt. Die Bauchatmung wird den Patienten von den geschulten Heilmasseuren beigebracht und überwacht. Krebspatienten, bei denen Lymphwege fehlen, sollten zur Ödem-Vorbeugung besondere Vorsicht walten lassen. Verletzungen sollten genauso wie Blutabnahmen oder Blutdruckmessungen an den gefährdeten Extremitäten vermieden werden. Die besten Voraussetzungen, um ein Lymphödem in den Griff zu bekommen, sind positiv zu leben, den Mut nicht zu verlieren, an sich selbst zu glauben, sich regelmäßig zu bewegen und sich von Experten helfen zu lassen!

Nähere Informationen bei Ulrike Herzig:
0664 9305307 oder www.kneippakademie.at

Wir sind jetzt mit unserem MAZ (Massageausbildungszentrum) Kärnten der Kneipp Akademie in der St. Veiter Straße 188 in Klagenfurt zu finden!