Viscerale Osteopathie

Termine: Modul 1: 30. September – 01. Oktober 2023 + Modul 2: 14. – 15. Oktober 2023 + Modul 3: 11. – 12. November 2023 + Modul 4: 02. – 03. Dezember 2023 jeweils Samstag/Sonntag von 09. 00 – 17.00
Kostenbeitrag € 1550.-

Die viscerale Osteopathie ist ein Teilbereich der Osteopathie. Bei dieser Behandlungsmethode werden die inneren Organe direkt und sanft behandelt.

Die Bewegung der Organe im Bezug zur Atmung (Mobilität), die Eigenbewegung des Organparchenchyms in Bezug auf die embryologische Bildung (Mobilität) und der Tonus werden beeinflusst, um so die normalen Funktionen der Organe wiederherzustellen.

Mit direkten Techniken werden die ligametösen Anheftungen eines Organes mobilisiert und somit die Mobilität verbessert. Stauungen werden aufgelöst und die Funktion kann verbessert werden.

Modul 1

Grundlagen der visceralen Osteopathie

Aortenanarysma Test

Befundung und Behandlung der Organe (viszerale Palpation)

Topographie, Größe

Form Tonus Trophik

globale fasziale Diagnostik (General Listening)

lokale fasziale Diagnostik (lokal Listening)

Test der Diaphragmen

Perkusion von Organen

Reflexzonen

Kontraindikationen

globale viscerale Techniken,

Modul 2

Befundung und Behandlung der Unterbauchorgane

direkte Techniken

indirekte Techniken mit Hebel

Induktionstechniken

Modul 3

Bekundung und Behandlung der Oberbauchorgane

direkte Techniken

indirekte Techniken mit Hebel

Induktionstechniken

Modul 4

Befundung und Behandlung der oberen und unteren Thoraxaperatur, Herz und Lunge

direkte Techniken

indirekte Techniken mit Hebel

Induktionstechniken