Parietale Osteopathie

Termine: Teil 1: 04. – 05. März 2023 + Teil 2: 01. – 02. April 2023 + Teil 3: 29. – 30. April 2023 + Teil 4: 03. – 04. Juni 2023 + Teil 5: 01.. – 02. Juli 2023 jeweils Samstag/Sonntag von 09. 00 – 17.00

Kostenbeitrag € 1950.-

Der Körper als Einheit – Selbstheilungskräfte – Struktur und Funktion – Biomechanik / funktionelle Anatomie – Behandlungsprinzipien -Behandlungsprotokoll – Strukturelle Tests – Anamnese – Sichtbefund – Palpation – Triggerpunkte – Bewegungstests der Gelenke,  Muskelkraft, Muskellänge, ROM – oberes und unteres gekreuztes Syndrom – Gezielte Techniken zum energetische Ausgleich parietaler Dysfunktionen

Teil 1

GOT Ganzheitliche Osteopathische Technik,

durch die rhythmischen mobilisierenden Techniken hat die GOT eine positiven Einfluß auf alle Gewebearten. Gut kombinierbar mit anderen Techniken.

Strain Counterstain

eine der sanftesten Techniken der Osteopathie Lokalisierung und Behandlung von Tenderpoints (schmerzhafte oder ligamentere Körperpunkte), die mögliche Dysfunktionen von Muskeln und Gelenken repräsentieren.

Teil 2

MET (Muskel Energie Technick)

Diese sanfte Methode hat einen nachhaltigen Effekt auf Gelenke, die Bindegewebskapsel und der angrenzenden Muskulatur.

Blockierte Wirbel werden durch spezifische Positionierung und isometrische Kontraktionszyklen in ihre ursprüngliche Position zurückgebracht, funktionelle Biomechanik, ISG- SIG Dysfunktionen der WS nach Freyette,

Der Patient wird aktiv am Behandlungsprozess beteiligt und übernimmt dadurch auch Verantwortung für den Verlauf einer erfolgreichen Behandlung

Weites Anwendungsgebiet bei länger dauernden Dysfunktionen oder kompensatorischen Mustern.

Teil 3

Beckenboden

strukturelle Tests

Dysfunktionen des ISG

aufsteigende Dysfunktionen des ISG

Ilium Posterior – Ilium anterior

Up slip – down slip

outflare – inflare

os pubis inferior – superior

absteigende Dysfunktionen des SIG

Teil 4

Thorax, obere Extremitäten

funktionelle Anatomie und Biomechanik

Tests und Behandlung über MET (Muskelenergietechnik) und allgemeine Dekompressionstechniken

Schulter

Sternoclavikulargelenk Acromoclavikulargelenk, Glenohumeralgelenk

Ellenbogengelenk

Flexions- Extensionsdysfunktionen

Subinations- Pronationsdysfunktionen

Handgelenk

Dorsiflexions- Plantarflexionsdysfunktion

Radiusdeviations- Ulnadeviationsdysfunktion

Plexus Brachialis

Teil 5

Becken, untere Extremitäten

funktionelle Anatomie und Biomechanik

Tests und Behandlung durch MET und allgemeine Dekompressionstechniken

Hüftgelenk

Kniegelenk

Oberes und Sprunggelenk